Auch Haustiere brauchen eine Versicherung

Der Hund das liebste und beliebteste Haustier begleitet den Menschen schon über Jahrhunderte. In diesen Zeiten haben sich aber die gesellschaftlichen Gewohnheiten und die allgemeinen Lebensgewohnheiten verändert. Früher streunten Hunde einfach umher, jeder der einen Hund sah kannte sich aus und es war an der Tagesordnung das freilaufende Hunde in einem Stadtbild unterwegs waren. Unsere Besiedelung in den Städten verdichtet sich immer mehr und je mehr Bewohner hier auf einem Fleck wohnen, desto größer werden die Spannungen. Noch nie lebten so viele Menschen in Städten, wie in unserem Jahrhundert und unser leben ist fast perfekt organisiert. So zumindest denken wir und beziehen wir dies auf unsere Haustiere, wie als Beispiel den Hund, dann kann man sagen es stimmt.

Hundeversicherung

Alles kann beim Hund versichert werden

Wer sich heute einen Hund zulegt, der sollte auch gleichzeitig eine Haftpflichtversicherung abschließen. Viele werden denken, der kleine Hund, was soll da schon passieren. Hundebesitzer größerer Rassen werden dies immer ernsthaft ins Auge fassen und gerade der kleine Mops auf dem Sofa oder eine Zwerg Pinscher fallen hier durch das Raster der Betrachtungen. Gerade diese Vorgehensweise kann für einen Hundebesitzer teuer werden, denn es bestehen viele Möglichkeiten, wie es auch durch einen kleinen Hund zu einem beträchtlichen Schaden kommen kann. Einmal abgesehen von der Gefahr des Beißen anderer Mitbewohner in einem engen Ballungsraum, kann solch ein kleiner Hund doch viel Schaden anrichten. Eine Geschichte dazu oder besser ein Vergleich. Ein Besitzer eines Hamster wunderte sich eines Tages, dass sein kleiner Liebling aus dem Käfig verschwunden war. Nach einigen Tagen war der Hamster immer noch nicht in seinem Mehrfamilienhaus auffindbar. 2 Wochen später kam es in diesem Haus zu einem riesigen Wasserschaden und die Feuerwehr rückte an, den Keller auszupumpen und alles wieder trocken zu legen. Die Installationsfirma die anschließend gerufen wurde um den Leckage-Schaden zu beheben, fand ein zerfressenes Heizungsrohr als Ursache. (Natürlich ist es eher selten, dass Rohre zur Hunde Ernährung gehören.) Während der Reparatur entdeckte man dann den verloren geglaubten Hamster in einer Ecke. Zunächst freute sich der Eigentümer des Hamster über die Rückkehr seines Lieblings und als man ihm die Rechnung für den Wasserschaden und den Einsatz der Feuerwehr präsentierte, verging ihm die Freude am Hamster. Das ist nur ein Beispiel, jedoch bezieht man diesen Vorfall und setzt dies in Relation zur Größe des Hamster, dann erschrickt man was es alles geben kann.

Eine wertvolle Versicherung die Hundehaftpflicht

Angesehen von der Betrachtung des Wasserschaden durch einen Hamster, können kleine Hunde auch viel beim Alleinsein zerstören. Folgeschäden sind dann immer möglich und sicher und zufrieden ist der, der dann diesen Schäden mit einer entsprechenden Haftpflicht vorgebeugt hat. Deshalb gehört diese Versicherung zu einer Erstausrüstung für den kleinen Welpen einfach dazu und betrachtet man den Preis, dann ist es lukrativ diese Versicherung abzuschließen, wenn man an die Schäden und das Beispiel mit dem Hamster denkt.

Auch andere Versicherungen für den Hund können sich rechnen

Wer das Thema Versicherungen rund um das Haustier ernsthaft betrachtet, der sollte auch immer einen Vergleich anstellen. Versichert werden kann so gut wie alles, eine Krankenversicherung für den Hund, eine Wert-Versicherung bei einem wertvollen und seltenen Tier oder eben die beschriebene Haftpflichtversicherung für Hundehalter. Wie bei jeder anderen Versicherungsart auch, sollte man bei alle diesen Angeboten immer die Allgemeinen Geschäftsbedingungen genau lesen und sich informieren. Natürlich bieten Online Versicherungen immer den Vorteil der geringeren Prämie, aber viele Dinge sind bei einem Vertrag dieser Art zu beachten und eine Beratung bei einem unabhängigen Versicherungsmakler spart Rückfragen bei online Anbietern.

Sicher, wertvoll und zuverlässig

Wichtig ist sich überhaupt zu versichern und sei es auch nur die beschriebene Haftpflicht für den Hund. Wie gesagt bei einem immer wachsenden Umfeld an Bewohnern kommt es häufiger zu Vorfällen. Das ergibt sich rein aus dem Risiko, wenn man beispielsweise auf dem freien Land lebt, wird man weniger Menschen treffen und die Menschen die man nicht trifft, kann der eigene Hund auch nicht beißen. Sicher ist sicher und eine gute Versicherung ist auch ein Beitrag zur mehr Zufriedenheit, denn man weiß das man sich auf den Ernstfall vorbereitet hat.